Between your Words

Dieses Buch ist perfekt für dich geeignet, wenn:
… du mal etwas anderes lesen möchtest.
… du Bücher mit nicht so großem Realitätsanteil magst.
… du Protagonisten mit Fehlern liebst.

Inhalt:

Thea ist eine lebensfreudige, lustige und sehr talentierte Kunststudentin, bis sie bei einem schweren Unfall nicht nur ihre Eltern verliert, sondern auch ihr Gedächtnis. Von da an leidet sie an einer sehr schweren Form der Amnesie, das heisst, dass sie nur fünf Minuten Lebenszeit hat, bevor alles wieder aus ihrem Kurzzeitgedächtnis verschwindet. Doch dann taucht Jim Whelan auf, ein junger Pfleger, und will Theas trostloses eintöniges Leben verschönern. Er kauft ihr Malsachen oder hört mit ihr zusammen Musik. Dabei verliert er sich immer mehr in seinen Gefühlen für sie. Thea kann, ob sie will oder nicht, seine Gefühle nicht erwidern, denn jede fünf Minuten lernt sie Jim neu kennen…

Meine Meinung:

Vorab erstmal: Dieses Buch enthält eine Triggerwarnung, da es verstörende Inhalte enthält.
So aber nun zu meiner Meinung: Der erste Teil des Buches hat mir am Besten gefallen, da man mit Theas Krankheit vertraut wird und erstmal die Tragweite dieser erkennt.
Thea als Charakter hat mir auch gut gefallen, da sie so lebensfreudig ist. Jim, der auch eine schwere Vergangenheit hat, kümmert sich wirklich rührend um sie. Mit Theas Schwester Delia hatte ich echt ein Problem. Der Charakter in sich ist nicht schlüssig und den Sinn und ihre Beweggründe kann man oft nicht verstehen. Sie kam mir manchmal so vor, als hätte sie eine gespaltene Persönlichkeit. Auf der einen Seite ist sie super nett und emotional und auf der nächsten absolut kalt und egoistisch.
Die Geschichte hatte einige Längen, besonders am Anfang, weil Jim und Thea die ersten 200 Seiten immer und immer wieder das gleiche Gespräch geführt haben. Ich verstehe voll und ganz, dass diese Amnesie grausam ist und man dies thematisieren muss, aber nach einiger Zeit wurde es etwas langatmig. Nach dem 20sten “Hallo Jim. Wie lange ist es her?” bin ich nicht nur durchgedreht, sondern fand es auch zu viel des Guten…
Diese Länge hätte man lieber am Ende einbauen können. Hier ist es mir wiederum zu kurz und zu schnell gegangen, sodass ich nicht richtig mitgekommen bin.
Der realistische Anteil der Geschichte war auch nicht so groß. Der Anfang war sehr realistisch und hat auch sehr viel Sinn ergeben. Aber ab dem zweiten Teil, ging alles zu schnell und es wurde teilweise unlogisch und unrealistisch. Viele Leser wollen zwar ein gutes Ende oder wenigstens ein zufrieden stellendes. Aber hier war es so, dass es an einem gewissen Punkt einfach schwer war der Geschichte Glauben zu schenken. Das lag wohl daran, dass mir die Geschichte, obwohl sie super emotional und ergreifend geschrieben ist, mich trotzdem nicht sehr berührt hat und nahe gegangen ist.
Noch ein letzter Punkt meinerseits ist, dass dieses Buch eher für ältere Leser geeignet ist, da es doch sehr schwere und teils depressive Themen anspricht.

Fazit:

Alles in allem hat mich Between your Words nicht umgehauen, aber es war auch keine grotten schlechte Geschichte. Als Buch für zwischendurch oder als Abwechslung ist es sehr gut geeignet.

Informationen zum Buch:

Titel: Between your Words
Autorin: Emma Scott
Erscheinungsdatum: 29.01.2021
Herausgeber: LYX
Taschenbuch: 463 Seiten
Lesealter: 14 Jahre eher älter
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-7363-1428-3

Nichts für mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s